Dalton Qualität  Tag-Optionen  Praxis-Tipps  

Die richtige Anbringung "bringt´s"!

Dalton Tier-Ohrmarken (engl. Tags) werden nach allerhöchsten Standards und mit jahrzehntelanger Erfahrung für alle Märkte der Welt hergestellt. Die richtige Anbringung der Ohrmarken verspricht eine geringe Verlustrate und erspart dem Tierhalter Zeit und Geld.

Grundsätzlich gilt:
unbenutzte Ohrmarken sollten trocken und frostsicher gelagert werden. Bei der Anbringung sind geschulte Kräfte und Sauberkeit das Wichtigste. Auch das Wetter spielt eine Rolle: ein trockener und kühler Tag senkt das Infektionsrisiko erheblich. Der Kopf des Tieres ist bei der Applikation in eine ruhige und stabile Position zu bringen.

Vor der Applikation sollten das Ohr des Tieres und die Hände das Menschen desinfiziert werden. Die Ohrmarken müssen korrekt in die Zange eingelegt und ausgerichtet werden. Mit etwas Übung geht die Arbeit des Markierens rasch und unkompliziert "von der Hand". Das Tier spürt die Markierung kaum oder gar nicht.

In den meisten Fällen wird der "weibliche Teil" der Ohrmarke in der Ohr-Innenseite und das "männliche Teil" an der Ohr-Außenseite angebracht, um das Hängenbleiben zu verhindern. Etwa 10 Tage nach der Markierung sollte der richtige Sitz der Ohrmarke noch einmal kontrolliert werden. Bei dieser Überprüfung lässt sich auch eine mögliche Infektion rechtzeitig erkennen.




 
   

1) Rind
Die Platzierung in der Mitte das Ohres vermeidet, dass Blutgefäße perforiert werden.
2) Schaf
Die Platzierung nahe des Ohransatzes vermeidet, dass Blutgefäße perforiert werden.
3) Schwein
Die Platzierung an der abgebildeten Stelle schützt die Blutgefäße und den Knorpel des Ferkel-Ohrs.
4) Ziegen
Platzierung von der Ohrinnenseite nach außen, nahe des Ohransatzes.


 

Tel.: (+49) 02871 / 32454 | Fax: (+49) 02871 / 30867 | eMail
 
Home | Kontakt | Copyright © 2008 Dalton Marketing